Hans-Georg Deicke 16.06.2020

Leipziger Volkszeitung berichtet über das Institut

Während eines Besuchs der Leipziger Volkszeitung im Sächsischen Institut für die Druckindustrie wurde ausführlich über die Arbeit des Instituts und seines Schwesterunternehmens informiert.

Veröffentlichung in der Leipziger Volkszeitung

Die größte Tageszeitung Leipzigs besuchte das Sächsische Institut für die Druckindustrie Ende Mai 2020. In einer offenen Atmosphäre informierten die Gesprächspartner des Instituts über ihre Arbeit und seiner Schwesterfirma PITSID Polygraphische innovative Technik. Zudem vermittelte der Sprecher der ZUSE-Gemeinschaft deren Ziele als Interessenvertretung gemeinnütziger, privatwirtschaftlich organisierter Forschungseinrichtungen, die sich mit praxisorientierter Forschung für mittelständische Unternehmen beschäftigen.

Im Gespräch kamen verschiedene Forschungsprojekte zur Sprache, an denen sich das Institut arbeitet. Dazu gehört die Entwicklung eines Messgerätes für die Messung von Trennkräften. Ein Mitarbeiter erläuterte die Funktionsweise des PEEL CONTROL, das durch PITSID gefertigt und vertrieben wird. Auch das Herauswaschen von Farbe aus Altpapier, das Deinken, ist ein Feld, auf dem die Ingenieure arbeiten. Durch die stärkere Verwendung digitaler Drucktechnologien auch im industriellen Bereich ist dies eine zu meisternde Herausforderung, um die hohe Qualität des Ausgangsstoffs Papier zu erhalten. 

PDF-Download des Artikels